Posts by Alio33

    ....ja, ja - Wer ko, der ko. (würde der Bayer sagen: Wer kann, der kann)


    Quote

    "Ja, -> und die Antwort hast du dir selber oben schon gegeben "


    Ja, das konnte ich ja selber testen. Aber soo gut kenne ich ja IOTA nicht und kann natürlich auch den Quellcode nicht lesen, so dass ich bei so wichtigen Dingen schon ganz gerne Leute frage, die sich massiv besser auskennen als ich. Ich weiß ja nicht, was bei einem Snapshot (z.B.) so alles passiert. Im blödesten Fall sagt die IOTA-Software: "Der hat sich nie mit dem Tangle verbunden - das schmeiß ich jetzt einfach mal raus"


    ... und Danke m00n für Deine super Anworten!
    Und allseits frohe Weihnachtstage und das Beste für das nächste Jahr!


    Alio34

    Diese Software kenne ich natürlich: (Ich vermisse hier nur noch, dass zur zusätzlichen Sicherheit die 3-stellige Seed-Kennung ausgegeben wird)
    viewtopic.php?f=61&t=111&p=23275&hilit=offline+adressen+generieren#p23275


    ... aber meine Frage lautet ja: (Vielleicht wird die Frage dann klarer)
    Wenn ich (z.B.) mit dieser obigen Software Adressen erstelle UND mit dem zugehörigen Seed NIE mit dem Internet in irgend einer Weise verbunden war und bin:
    Kann ich dann sicher sein, dass ich auch nach Jahren mit meinem privaten Seed (z.B. nach Jahren in eine Trinity-Wallet eingegeben) noch an meine IOTAs komme? Obwohl(!) diese Adresse von mir nie mit dem Tangle verbunden war (bevor Trinity nach Jahren darauf zugreift)

    Hallo,
    eigentlich bin ich ja schon als Alio33 hier registriert, finde aber grad mein Passwort nicht mehr - und wenn ich es mir neu zusenden lassen will, dann sagt das Forum nur, dass meine Anmeldung aktiviert ist - oder so ähnlich. Ein neues Passwort bekomme ich aber nicht (??)


    Aber erstmal egal. Zu meiner Frage:


    Schon als Alio33 habe ich zur Offline-PaperWallet Fragen gestellt. Trotzdem ist es mir nicht völlig klar, ob man total(!) offline(!) eine Paper- Wallet erstellen kann. Was mich wirklich stört ist die Tatsache, dass ich beim Erstellen von Empfangsadressen auf dem "offiziellen" Weg - als per Trinity-Wallet - online sein muss, weil das Trinity Wallet sich ja erst mit dem Tangle verbinden muss, denn sonst rückt es keine Empfangsadresse raus. Schließlich ist die Trinity-Wallet offiziell ja noch "Beta", obwohl sie sehr gut funktioniert und obwohl sie mir sehr gut gefällt. Dennoch: In der Trinity-Wallet befindet sich - wenn auch verschlüsselt [aber es gibt ja immer mal wieder lang unentdeckte Software-Fehler] mein Seed UND diese Trinity-Wallet MUSS irgendwann ja mal MIT meinem Seed online sein.


    Nun habe ich mir mit diversen "echten" Offline-Tools Seeds (also mit einem völlig neu aufgesetzten PC, der noch nie mit dem Internet verbunden war und ist) erstellt und die dazugehörigen Empfangsadressen. Und tatsächlich: Die Test-Iotas kommen an, wenn man später(!) sich mit Trinity mit dem Tangle verbindet. Die Iotas kommen sogar an, wenn man z.B. erst die 3. oder 4. gebildete Empfangsadresse für den Versand aus einem anderen Wallet heraus verwendet. Klasse! Im letzten Fall muss man natürlich ein paarmal reattachen oder promoten, damit der Kontostand stimmt.


    Also alles Bestens! Trotzdem meine Frage:


    Kann ich sicher sein, dass meine Iotas nach Jahren auch dann noch "da" sind, wenn ich an eine "total offline" erstellte Adresse sende - auch wenn zwischenzeitlich immer wieder Snapshots gemacht worden sind; also wenn diese offline erstellte Adresse NIE per Wallet mit dem Tangle verbunden gewesen ist?
    Ich wünsche mir eigentlich schon, dass man mit der Trinity-Wallet total offline(!) eine neue Seed eingeben und Adressen erstellen kann.


    Noch eine kleine Frage dazu: Kann ich die Trinity-Wallet dazu bringen, dass sie mir weitere zusätzliche Empfangsadressen erstellt und nicht nur die "nächste" Unbenutzte?


    Danke!
    Alio34 (Alio33)


    [info=m00n]Beiträge von Alio34 wieder zu Alio33 zugeordnet.[/info]

    Die Batch-Datei erstellt dann ein File, das so aussieht:


    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<



    + + + IOTA_Wallet_Seed_Generator + + +


    <<<< bitte noch 7 beliebige Zeichen einfügen! <<<<< notwendige Seed-Länge -->>>>>
    <<<< Beispiel: A04XXXYYY9 (sind 10 Zeichen) 81-10=71 -->>>>>


    1:
    A##_______QKZYCXQJNHSPDAOUQLNOQKNMOZYWLHYESQTWVZMDATLSD9UQXC9P9RQPZPRQE9LZSYVVSNW
    2:
    A##_______MYFHVB9FBYFEONA9BQXHSFJNOALQSRCPPVPTSGAIWIXBCISUSERGNVAQHWVBQDCVJYSVITZ
    3:
    A##_______CZNCVYIEDHAPBZCB9YWI9RPTROMVKQAIZOJQNOJUIIKFTBCBCLGVFXMTDAGLIWETPXTJYLU
    4:
    A##_______OJSJBOXBAJNIRLBW9CXADACKYHWSHDEVTJ9HPFZ9RHQRTEJXRSVRVKJLBJLUGSGLPVIPC9R
    5:
    A##_______UVCZQRNQOEVI9WELPIHDOUMMKONYK9GQQOFXRGEUGHJPRCNNKOKQEOIKRXGKGZOHWSZXAOE
    6:
    A##_______OMZVXQSXLYKACTTOCULVPGESOGYQKNJUCRZDRNAYCXQKVOXLFHVHORQZAIQRIAJDSKDAEAF
    7:
    A##_______TBSTLOYVCGTHHMZHBDLN9ZJSAUJVVKEM9MMBNDOQCYHRRWEXWSHRBRLXDMLNFKBGDBYJ9GP
    8:
    A##_______PFYHXPVBD9XVQSUWRMATFNLGIBNMCSYGUPKVEBTVCITJ9KZLLXVGPINV9YXIMNARP9SWVFW
    9:
    A##_______EXDVJMOLYCRHUHWEWCLDCVAEZBHYHTISKIWGFTWRUXFQYIWFKPNQZNPMGXVOPYJSDNYQAEN
    10:
    A##_______RSYNHIMFJXCSZJWGSCPYNQFYYVLJCNOLGQIRSKMEFJXKQKVEREPVZTKXTXRJJAGP9RVDIZJ
    11:
    A##_______YQ99OEXSXBICEEAPUCLEO9WVDSXI9WBJXNRUIXETHZSNCOCLEGHLQKJWCLOYORSCE9IMGPG
    12:
    A##_______ZVFXJDDCZJXGBYRTGYKQD9CIXJXBYDDYPORHNYPYBSOLTYYSYANGHTSSQYJGSWYYAPHKYWD
    13:
    A##_______URA9EHCWNLETCHLKZZZILLNAIZJOUQKK9COOWKQKFMFD9ZVFCSWMAUASHIXXQVMCNOYBWGA
    14:
    A##_______CZZJHYCXJUNNNM9UCGWD9IMFYOZSGYPOEVJJKJFOWZANMDBZEPVGTFFNIEMFDUJXQXDDQVT
    15:
    A##_______CALZEHBWOBGPIJDYUZGBDHCTZOZBJWLTWXWUEVHYZP9VLEQCCYMDGOURKKGQZMVKHMBUYXE
    16:
    A##_______FSKUW9IAXF9NLUNGDGPAITHDPFQNBFACQACMTJ9THKECABDKYDRMYWAVLUEWCPKYNTKVRRX
    17:
    A##_______MZULQ9TN9XIXKCKXWRFMZKFECZGKMYPECBFJZRDPQRPNNKVRMLRHDQSSUCCLSZCTM9HTRGT
    18:
    A##_______DBDPBCMAXVLWPHFBIGEUGJVCRW9ECDPVNRNLWUUZGWUWEVIZJZCFSHZSYNEFNUUJQRHKXFR
    19:
    A##_______ZAKYOOUJPYPDLKUIQYPDQFGTDXEDPQBWIFHVERRIWPBEJG9VSZHIWPVGNYULMEXNPRALHUW
    20:
    A##_______UOYJBRBSGAGQYLONEOGXLWDJLWOIQUVMYG9QUGJQPFYQ99KEPOPPOXCGLBMOJZRURIGSCFT
    21:
    A##_______TAECGPAEKDXFAHZ9VVJNDAJRXGLJUIJB9YJEJSUFIQEJERBICLCPUNMLYWRORVAGVZVKECK
    22:
    A##_______GYUZALJFRWYFJYPDXJLCLDILKBXHOCTWJYZQCSJLZLOQXGFP9CRTIJCQOVODYCSZTOQIUSH
    23:
    A##_______Z99HQXSGCBNWKKIYAAYGKCGSXTDUUYEXUDBHBQBNMVGKWPEFNDSNJGWO9ZA9XUIWWUUIDZI
    24:
    A##_______BIEBOZXXMZJPUIHIWCZHZHLDBZDVWTTLQKXP9NTBUEETCODNR9WKMYU9WAYXMRCNCGB9IZT
    25:
    A##_______REUKXOBXOTLDHOOBWXSSIVGDQHVGTDASZPUEBSSQI9LMJOSNLXSCWKHRPPLAELVLZ9K9VCD
    26:
    A##_______XUHOSJSVYKWSFJCSCBVPLTSAXOBLIZBMESL9ZJRWDWIOFKGSBYFGXJYBJ9QNAKDAFOC9ENF
    27:
    A##_______SCGQYLIT99FVHDRTABIRYHYVEVRTXGNESVFXPVC9IVVTFDRBKMJRTPYLAM9OUCPVHAV9VTP
    28:
    A##_______VKWUX9AWRLQB9WBEBNNTU9DZBZIRHOIMCDMCHVBBNYGQKZWHCCBFZ9UDPLXFPBUUORBZXUW
    29:
    A##_______VBESQLLOKUONZG9HGDHPLSNHRDMZ9PYHUS9CNITWWKARVFUSGKNXLXSZPKXGZCTBEXB9BTG
    30:
    A##_______SKBM9SSFFCTRVNG9CKJDATRNUTRLXUFVWPKGQSDH9MWOXIQPYJGOZRSDDWPI9PFWZWANMAO

    ... einen Seed erstelle ich mit dieser Batch-Datei: (lauffähig unter LINUX)


    >>>>>>>>>>>>> Beginn Batch Datei <<<<<<<<<<<<<<<<<<<


    #!/bin/bash


    Seed_File=Aaa_IOTA_Seed;
    String1="<<<< bitte noch 7 beliebige Zeichen einfügen! <<<<< notwendige Seed-Länge -->>>>>";
    String2="<<<< Beispiel: A04XXXYYY9 (sind 10 Zeichen) 81-10=71 -->>>>>";
    echo '' >> $Seed_File;
    echo '+ + + IOTA_Wallet_Seed_Generator + + +' >> $Seed_File;
    echo '' >> $Seed_File;
    echo $String1 >> $Seed_File;
    echo $String2 >> $Seed_File;
    echo '' >> $Seed_File;
    for ((k=1; k<31; k++)); do
    echo -n $k >> $Seed_File;
    echo ':' >> $Seed_File;
    echo -n 'A##_______' >> $Seed_File;
    cat /dev/urandom -n |LC_ALL=C tr -dc 'A-Z9' | fold -w 71 | head -n 1 >> $Seed_File
    done
    echo $String >> $Seed_File;
    echo '' >> $Seed_File;


    # Die IOTA-Wallet macht es erforderlich, dass die Seed per copy/paste eingefügt wird.
    # Dies ist ein Sicherheitsrisiko, da dieser Zwischenspeicher leicht von Dritten
    # ausgelesen werden kann.
    # Diese Batch-Datei verringert dieses Risiko deutlich. Es erstellt ein File mit
    # dem Namen "Aaa_IOTA_Seed". Es ist auf einer Linux-Kommandozeile lauffähig.
    #
    # Bearbeiten Sie das entstehende File "Aaa_IOTA_Seed" in folgender Weise:
    # Ersetzen Sie die Zeichenfolge "A##" z.B. mit AAA, AAB, AAC AAD usw.
    # Damit "individualisieren" Sie die einzelnen Zeichenfolgen/Seeds.
    # Fügen Sie in die Buchstabenkolonne 6 beliebige Zeichen ein (Großbuchstaben und "9").
    # Die Länge muss dann so sein, dass die Zeile gleich lang ist wie die
    # "Pfeillinie". "<<<<<<<<..."
    # Speichern Sie dann dieses File wieder ab und verschlüsseln Sie es eventuell.
    #
    # Wenn Sie nun einen Seed in ein Wallet eingeben, dann fügen Sie die ersten 10 Zeichen
    # manuell(!) ein: z.B. "AAC + ein persönliches Passwort mit 7 Zeichen"
    # Die Unterstriche verstehen Sie bitte als Platzhalter für dieses Passwort.
    # Dann kopieren Sie die Zeichenfolge dahinter in das Eingabefeld des Wallets.
    # An die Stelle der 7 Unterstriche geben Sie bitte erst in der Wallet(!) einen
    # persönlichen Code ein, den Sie nirgendwo im Computer ablegen
    #
    # Es würde mich freuen, wenn Ihnen diese kleine Batch Datei ein Hilfe ist.
    # A. Geigenberger
    #
    # Zum Verschlüsseln des Files könnten Sie z.B. dieses Programm nutzen:
    # https://www.heise.de/download/product/mymemorydb-89626


    >>>>>>>>>>>>> Ende Batch Datei <<<<<<<<<<<<<<<<<<<


    Der Text gilt für die Trinity Wallet nicht mehr zu 100%: z.B. ist das Copy-Paste-Verfahren nicht mehr möglich


    (Aber das von mir angesprochene Problem ist ja nicht so sehr die Erstellung eines Seeds. Ich würde
    es für gut halten, wenn man die Erstellung eines Seeds + zugehörige Adresse mit Trinity auch völlig
    offline machen könnte.)

    Mein oben gepostetes Problem habe ich mir nochmal ein wenig genauer angesehen: Die Snapshot-Wiederherstellung hat soeben funktioniert - auch für Adressen, die einen etwas höheren Index haben.
    Warum es gestern nicht funktionierte, weiß ich nicht. Ich habe damit https://arancauchi.github.io/IOTA-Paper-Wallet/ die Adresse erstellt und habe mich zunächst nicht darum gekümmert, ob ich die Online- oder Offline-Version verwendet habe (ging ja nur um gaanz wenige Iotas). Jetzt erst sehe ich, dass die gelieferte Adresse NICHT zum Seed des Empfangskontos passte.
    Heute habe ich es mit der Offline-Version gemacht und es war kein Problem, eine Index-Adresse zu verwenden, die 10 Punkte über der lag, die "Trinity" zuletzt verwendet hat.


    Gruß Alio33

    Danke!
    Noch eine andere Frage:


    Mit dem Trinity-Wallet kann man ja eine Paper-Wallet erstellen.
    Allerdings ist es nötig, dass man dabei mit dem Internet verbunden ist, da ein neuer Seed ja sonst nicht angenommen wird; Trinity sucht nach einem Node.
    Beim Thema "Kryptowährungen" ist es ja nicht falsch, so paranoid und überängstlich wie nur möglich zu sein.
    Am sympathischsten wäre es mir, wenn man eine Paper-Wallet völlig unabhängig von einer Verbindung mit dem Internet erstellen könnte.
    Mit diesem Tool: https://arancauchi.github.io/IOTA-Paper-Wallet/ wäre dies ja möglich. Trinity findet ja erstellte Adressen (normalerweise ), auch wenn diese zunächst keinen "Kontakt" zum Tangle hatten.


    Was spräche denn dagegen, wenn man die Paper-Wallet-Erstellung ("paranoid-mode") auch mit Trinity völlig losgelöst vom Internet machen könnte.


    Schönen Tag allseits!
    Alio33

    Moin m00m,


    Danke für Deine Mühen!
    Ich werde es heute auch nochmal probieren mit einem neuen Seed.
    Bei mir sind die 11Iotas (sh. mein Link) definitiv immer noch nicht angekommen und ich kriege sie auch nicht angezeigt.
    Hier sind sie aber jedenfalls:
    https://thetangle.org/address/…YCUHFEOFFAQUVKXVNKJO9WWRX

    Eine Frage noch: Was meinst Du mit:
    Wallet aktualisiert auf "Hauptseite" ?
    Wahrscheinlich den "Kreis-Doppel-Pfeil" im Hauptfenster oberhalb der "Senden- und Empfangshistorie" ?


    Aliobaba

    Hallo und Grüß Gott allseits,


    ich mache das gleich mal selber: https://coinforum.de/topic/6388-iota/?page=1527


    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


    Und hier nochmal mein Beitrag: (mit korrigierten Zeilenumbrüchen - und mit ein paar zusätzlichen erklärenden Worten)


    Hallo, ich wollte soeben das neue Trinity Wallet intensiv testen und dabei auch "ungewöhnliche Dinge" machen. (DAU-Sicherheit)
    Folgendes Vorgehen (falls meine Beobachtung jemand verifizieren möchte):
    Folgende Versionen wurden verwendet: PC: 0.4.1 (unter Linux-Mint Cinnamon) Smartphone: 0.5.1(27)


    Es werden im Trinity-PC-Wallet 2 Konten[Konto A und KontoB mit manuell eingegebenen neuen Seeds] erstellt.


    Auf Konto A werden einige wenige IOTAS von einem anderem Wallet aus überwiesen.


    Zwischen beiden Konten erfolgten einige Überweisungen hin und her: Keinerlei Probleme! Geht mittlerweile super schnell! Echt Klasse!!


    Dann erstellte ich mir mit diesem Tool: https://arancauchi.github.io/IOTA-Paper-Wallet/ eine neue Adresse für das Konto B, aber mit einem Index der um 15 Index-Stellen "höher" lag als die Adresse, die bisher von Konto B verwendet worden ist.
    (Zur Erklärung: Ich habe ca 10 Transaktionen mit Konto B gemacht, was zur Folge hatte, dass bisher 10 Empfangsadressen von Konto B generiert worden sind). Die mit "arancauchi" (s.o.) erstellte Adresse hatte also den Index von (ca.) 25.)


    Von Konto A überwies ich erneut einige IOTAs auf Konto B, aber zu der Adresse mit der rel. hohen Index-Nummer


    Konto A meldet die korrekte Überweisung. Nachvollziehbar auch hier:
    https://thetangle.org/address/…YCUHFEOFFAQUVKXVNKJO9WWRX


    Auf Konto B kommen die IOTAs nicht an (war zu erwarten!, da Trinity ja nur die Adressen der Reihe nach prüft bis eine "leere Adresse" kommt -
    und meine Adresse kommt ja nach Index weit dahinter.) [Soweit ich das verstanden habe!]


    Daraufhin machte ich in Konto B eine Snapshot-Wiederherstellung (unter "Tools") bis mein überwiesener Betrag auftauchte:
    "Erkanntes Guthaben: xx i Ist das korrekt?"


    (Eigenartig auch folgende Beobachtung: Wenn ich nachdem(!) durch die Snapshot-Wiedeherstellung das korrekte Guthaben mittlerweile angezeigt worden ist, noch weiter auf die Snapshot-Wiederherstellung klicke, dann erhöht sich die Anzeige "Erkanntes Guthaben" mit jedem Klick weiter deutlich über den Betrag hinaus, den ich tatsächlich auf dem Konto habe - aber das nur am Rande)

    Trotz dieser Snapshot-Wiederherstellung wurde der Konto-Saldo von Konto B nicht korrigiert und "richtig" angezeigt.
    Nebenbei: Eine "manuelle Synchronisierung" korrigiert den Saldo auch nicht.


    Selbes Vorgehen machte ich interessehalber auch auf meinem Smartphone; dies hat nun zur Folge, dass die Trinity-App mich nicht mehr einloggen lässt. Es wird konsequent ein Fehler der "Node" gemeldet, auch nach "Node-Wechsel".Insgesamt ist dies alles natürlich KEIN weiteres Problem. Schließlich ist diese neue (und ganz tolle!) Trinity-Wallet ja auch noch im Beta-Stadium. Hier vermute ich, dass durch die Adress-Sucherei eine Zeitüberschreitung erfolgt, so dass die App aussteigt. Ich komme also nicht wieder in die Trinity-Wallet.


    Aber ich denke mir, ich sollte diese Beobachtung hier einfach mal melden. Vielleicht hilft es ja den Entwicklern.In diesem Zusammenhang noch eine


    Bemerkung:
    Eine Adresse darf man ja für den Empfang beliebig oft verwenden, für das Senden nur 1mal. Dies ist nicht so gut, wenn man eine Sammeladresse hat (z.B. für "Spenden"). Denn sobald man die Spende vom "Spendenkonto" weg überweist, kann man (mit Trinity) sicherheitshalber auf dieses "Spendenkonto" nicht mehr überweisen. Man muss also ein neues "Spendenkonto" einrichten. Und wie sollte man dies zuverlässig bekannt machen?
    Einen Lösung könnte in meinen Augen sein, dass die Adresse mit Index "0" NIE zum Senden von IOTAs verwendt wird und generell nur für den Empfang von IOTAs zur Verfügung stellt. Das Wallet stellt also beim ersten Start (mit dem ersten Konto) zwei Adressen zur Verfügung und verwendet die Adresse 0 nie für das Senden von IOTAs.

    Gruß
    Alio33


    Den viele Spezialisten hier wird auffallen: Ich bin KEIN Spezialist, deshalb auch die sicher nicht immer korrekt benutzten Fachausdrücke.
    Aber vielleicht versteht mein Geschwurbel ja trotzdem der eine oder andere.


    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


    Mir ist natürlich klar: Was ich mit meiner "Versuchsadresse" gemacht habe macht man einfach nicht!!
    Trotzdem - so meine ich - sollte das neue Wallet so robust sein, dass dieses "ungewöhnliche Anwenderverhalten" in irgend einer Form abgefedert wird. Auch die Smartphone-App sollte durch so einen Anwenderfehler nicht unbrauchbar werden.
    Und noch was: Ich schreibe meine Beobachtung nicht mit irgendeinem "Groll" oder verbunden mit einer latenten "Abwertung". Es würde mich schlicht freuen, wenn ich zur Verbesserung der Trinity-Wallet einen winzigen Anteil leisten könnte.


    Viele Grüße
    Alfons Geigenberger (Alio33)