IOTA Ternary Computing - Jinn


Aktuelle Statusmeldungen über die offizielle Webseite: IOTA Status Page |Offizielle Meldung via Twitter

UPDATE: "Wir haben soeben eine sichere Version von Trinity Desktop veröffentlicht, mit der Benutzer ihren Kontostand und ihre Transaktionen überprüfen können. Diese Version (1.4.1) beseitigt die am 12. Februar 2020 angekündigte Sicherheitslücke. Laden Sie die Version hier herunter und installieren Sie sie über Ihre alte Version: Trinity 1.4.3 herunterladen

TRINITY MOBILE: "[...] Wir haben eine aktualisierte Version der Trinity Mobile Wallet sowohl für iOS als auch für Android veröffentlicht. Bitte besuchen Sie den App Store bzw. Play Store, um sie herunterzuladen oder Ihre aktuelle Version zu aktualisieren. Obwohl wir derzeit keine Hinweise darauf haben, dass mobile Benutzer von dem Angriff betroffen waren, empfehlen wir aus Vorsicht dringend, dass auch mobile Benutzer ihr Passwort ändern und das Tool für die Seed-Migration zu verwenden, sobald es verfügbar ist. [...]"

UPDATE: Erster Überblick des Angriffs und weitere Informationen zur Seed-Migration. (Offiziell via Twitter)

  • Quote

    ricardosnow gestern um 00:22 Uhr
    Vfb Ich habe keine Informationen über Jinn gelesen. Gibt es etwas, das Sie uns darüber sagen können, das nicht unter NDA fällt?
    [Ich werde trolliert, nicht sicher, warum ich diese Frage stelle]


    Come-from-Beyondgestern um 00:36 Uhr
    Wir haben einen Weg gefunden, trinäre Hardware unter Verwendung eines bereits vorhandenen (und erprobten) Technologiestapels herzustellen. Und jetzt haben wir eine solche Option wie den Verkauf der IP an Intel und andere Chiphersteller. Aber um sie zu interessieren, müssen wir eine Marktlücke für trinäre Hardware schaffen und Programmierer ausbilden, die in trinären Programmiersprachen schreiben. Sobald diese Dinge fertig sind, kann das Tier entfesselt werden.
    Quelle

  • Albert Einstein 1879-1955 †
    Sergey Ivancheglo 1979 - hoffentlich noch sehr lange....


    Die Ähnlichkeit ist verblüffend




    


    think different - IOTA will change the world seriously, for the benefit of humanity.


  • Samsung hat den weltweit ersten ternären Halbleiter entwickelt
    https://twitter.com/Reddit_IOTA/status/1151691710134726657
    Quelle


    Meines Erachtens ist die Schlagzeile nicht Korrekt aber wer schaut schon drauf wenn es heißt "Ulsan National Institute of Science and Technology hat den weltweit ersten ternären Halbleiter entwickelt". Ja Samsung hat davon berichtet und hat die Forschung unterstütz mit Knete, aber gemacht haben Sie es nicht und ob sie damit irgendwas machen wollen steht da auch nicht. Aber nun gut

  • Also wird der ternäre Prozessor nicht von JinnLabs selber produziert 🤔
    David hat ja auch vor ner Woche oder zwei gemeint, dass er z. Z. im Urlaub über die zukünftige Strategie nachdenkt: allerdings soll es sich hierbei um eine open-source Hardware handeln.
    Heute nacht hat dann CfB im Discord erwähnt, dass es nicht notwendig ist die Hardware selber zu produzieren, um Marktführer zu werden. Ein gutes Beispiel wäre seiner Meinung nach ARM (https://de.m.wikipedia.org/wiki/ARM-Architektur)
    Diese vergeben Ihre Lizenzen an Dritte.


    Also hat dann JinnLabs womöglicj Patente, die sie dann beispielsweise an Intel etc vergeben. Oder wie sieht ihr das?
    Ist meiner Meinung nach auch ein kluger Schachzug, denn eine Produktion aufzubauen, diese zu leiten etc ist auf keinen Fall ein leichtes Spiel (sowohl finanziell als auch organisatorisch/zeitlich).
    Womöglich wird dann der JinnToken mit dem Ertrag der Lizenzen etc steigen - man man man, die Jungs denken echt an alles 😅😂😂😂👍😊
    LG

  • CFB hatte dadurch meine Vermutung auch bestätigt, dass die Teile von anderen Herstellern gestampft werden..
    So eine Produktion zu bauen/ aufzubauen würde enorm viel Kohle verschlucken... Wozu.. Stink reich werden die durch IOTA sowieso-..


    Gibt nur ein Problem, die Lizensen müssen die anderen auch kaufen wollen...
    Es muss also eine Nachfrage nach diesen Chips da sein...
    Es muss also ein Markt geschaffen werden, der noch nicht existiert....


    Wenn Jinn für Qubic gebraucht wird, um einen vernetzten Weltcomputer zu bauen, wodurch Rechenresourssen auf der Ganzen Welt vereint werden können um dadurch unteranderem z..B Aigarth/Künsstliche Intelligenz Umgebungen zu schaffen, werden sich die Hersteller darum reissen,,,,,


    Dies muss aber erstmal z.B. durch einen Qubic Prototyp bewiesen werden.. Es könnte event. ausreichen, das QCM auf FPGA den Beweis liefern wird.! Im Anschluss kommt der Faktor mit der Energiereffzienz von ca. 30% durch den Jinn dazu und jeder will den Prozessor bauen....


    So könnte ich mir den Plan von Iota vorstellen......
    So wie ich die IF kenne, wird das Ganze bis zum letzten Punkt clever ausgedacht und umgesetzt







  • Moin ich hatte etwas Zeit und las nochmal die ollen Kamellen von David...


    so weit so gut


    irgendwann erwähnte er kurz " Kohlenstoff-Nanoröhren "
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlenstoff-Nanoröhren-Feldeffekttransistor
    Laut dem Moorschen Gesetz ist die Silizium basierte Technologie fast am Ende.
    Physikalisch betrachtet max. noch 10 Jahre, momentan hängen wir bei 5-7nm ( 1 Nanometer = 1 Millionstel Millimeter ) fest.
    Als Überbrückung könnte die 3D-VLSI-Technologie dienen, aber auch hier sind die Grenzen schon absehbar.


    Der Ausweg:
    https://www.sciencenews.org/ar…marks-computing-milestone
    https://link.springer.com/article/10.1007/s00034-019-01070-9


    Quote

    Abstrakt:
    Dieses Papier stellt ein neuartiges Design von ternären Logikgattern mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen (CNT) FETs (CNTFETs) vor. Ternäre Logik ist eine vielversprechende Alternative zur herkömmlichen binären Logikdesigntechnik, da es aufgrund des reduzierten Schaltungsaufwands wie Verbindungen und Chipfläche möglich ist, Einfachheit und Energieeffizienz im modernen digitalen Design zu erreichen. Ein resistives CNTFET-basiertes ternäres Logikdesign wurde vorgeschlagen, um eine ternäre Logik basierend auf CNTFET zu implementieren. In diesem Beitrag wird eine neuartige Designtechnik für ternäre Logikgatter auf Basis von CNTFETs vorgeschlagen und mit den bestehenden resistiven CNTFET-Logikgate-Designs verglichen. Insbesondere die vorgeschlagene ternäre Logikgate-Designtechnik in Kombination mit der konventionellen binären Logikgate-Designtechnik bietet eine ausgezeichnete Geschwindigkeits- und Stromverbrauchseigenschaften in Datenpfad-Schaltungen wie Full Adder und Multiplikator. Umfangreiche Simulationsergebnisse mit SPICE werden berichtet, um zu zeigen, dass die vorgeschlagenen ternären Logikgates deutlich weniger Strom und Verzögerung verbrauchen als die vorherigen Implementierungen von CNTFET-Gates mit ohmscher Last. In einer realistischen Schaltungsanwendung führt die Verwendung der vorgeschlagenen ternären Gates in Kombination mit Binärgates zu einer Reduzierung der Leistungsverzögerung um über 90%. Quelle

    https://ieeexplore.ieee.org/document/5340626%3E


    Quote

    Zusammenfassung:
    Die Schrumpfung der Größe von VLSI-Chips sowie die verbesserte Energieeffizienz sind die Notwendigkeit des modernen digitalen Zeitalters. Die Verwendung von ternärer Logik anstelle von herkömmlicher binärer Logik trägt dazu bei, die Komplexität der Schaltung und damit die Chipfläche zu reduzieren. Kohlenstoff-Nanoröhrchen FET (CNTFET) werden für das Logikdesign gegenüber CMOS bevorzugt, da sie eine hohe Leistung aufweisen, d.h. hervorragende Transporteigenschaften, einen niedrigen spezifischen Widerstand und ein höheres Strom-Ein/Aus-Verhältnis. Die Leistung von ternären Logikgattern wird in Bezug auf Parameter wie Verlustleistung und Verzögerung bewertet. Quelle

    think different - IOTA will change the world seriously, for the benefit of humanity.

  • Groq Announces Tensor Streaming Processor Architecture Capable of 1 PetaOp/s


    Laut diesem CfB Statement muss der JINN Chip eine unglaubliche Performance liefern - im Vergleich zum...


    https://c.mi.com/thread-2627993-1-0.html


    Quote

    Groq, ein schnell wachsendes Startup, das zuvor zehn Führungskräfte von Google für die Entwicklung der Chipsatzarchitektur eingestellt hat, hat seine neue Architektur namens Tensor Streaming Processor angekündigt, die 1 Peta-Operation pro Sekunde auf einem einzigen Chip durchführen kann. Der Tensor Streaming Processor (TSP) ist die weltweit erste Architektur, die diese Leistung mit 1 Peta oder 1 Billiarde Operationen oder 1e15 Ops/s erreicht. Die neue Architektur von Groq kann auch bis zu 250 Billionen Gleitkommaoperationen pro Sekunde (FLOPS) durchführen.


    Die TSP-Architektur ist von einer Software-First-Mentalität inspiriert und bietet einen innovativen Ansatz für beschleunigte Berechnungen. Das Whitepaper, das die Architektur beschreibt, lautet: "In Groqs Architektur choreografiert der Compiler den Betrieb der Hardware. Die gesamte Ausführungsplanung erfolgt in Software, wodurch wertvoller Siliziumplatz für zusätzliche Verarbeitungsmöglichkeiten frei wird."

    Quelle:




    think different - IOTA will change the world seriously, for the benefit of humanity.

  • ok, ich versuche es einmal simpel runterzubrechen *think*

    Zugegeben das ganze ternary Konstrukt lässt auch mein Brain irgendwann explodieren.

    Sissors ist ein intelligenter IC Designer, leider ist er von Berufswegen binär verbohrt und kann einfach nicht über den Tellerrand schauen.

    Momentan wird man ständig in diesem Channel von irgendwelchen Vollpfosten getriggert. ;P


    Das Hauptproblem ist einfach, das viele Menschen zu faul sind sich mit der Materie zu beschäftigen und zusätzlich noch das Projekt ins`Lächerliche ziehen...


    Chiptechnologie - siehe auch

    Von Neumann architecture - Wikipedia

    Von-Neumann-Flaschenhals – VFHCAB


    das Problem:

    Den "Flaschenhals" der Von-Neumann-Architektur bildet das Bus-System. Genauer wird unter dem Von-Neumann-Flaschenhals der Sachverhalt verstanden, dass bei einem Bus-System immer nur eine angeschlossene Komponente zur Zeit schreibend auf den Bus zugreifen darf. Alle anderen Komponenten können in dieser Phase höchstens lesend den Bus nutzen - ansonsten kommt es zu Kollisionen und damit zum Hardware Crash oder Programmabstürzen.


    soweit die Theorie:

    Chiphersteller wie z.Bsp. Arm, Intel und Co. sind ja kreativ.

    Wie alles ind der Natur - Physik gibt es Vor und Nachteile um das Busproblem zu eliminieren.

    Die quasi-parallele On-Chip-Vermittlung Nexus ergibt maximalen Datendurchsatz: Satter Datendurchsatz auf dem Chip | elektroniknet.de


    Die Blockarchitektur oder besser deren Abarbeitung spielt bei der JINN Konfiguration keine Rolle mehr.

    Laut CfB werden Gruppen von Rechenzellen (Blöcke) über einen fraktalen Bus zugänglich, das ist die eigentliche Innovation.

    https://medium.com/@comefrombe…ry-processor-efbcb226e5d4


    Anschaulicher wird die Funktion hier dargestellt. QCM - Qubic Computation Model ---> JCM = JINN Computation Model noch NDA

    https://blog.iota.org/eli9-the…tation-model-623417f94777


    Der aktuelle JINN Artikel von CfB war nur ein Einführungstext. Ende Januar sind wir hoffentlich " schlauer " dank David ^^'


    Bildschirmfoto-2020-01-02-um-13-23-15.png

    think different - IOTA will change the world seriously, for the benefit of humanity.

  • Big News für IOTA: Informationen zum Geheimprojekt JINN werden am Montag bekanntgegeben -30.1.2020

    IOTA: Infos zum Geheimprojekt JINN kommen am Montag

    Quote

    Am kommenden Montag, den 03. Februar, sollen Informationen zu dem Geheimprojekt JINN von IOTA veröffentlicht werden.

    JINN ist ein revolutionärer Mikroprozessor auf der Basis trinärer Berechnungsmethoden und könnte den Durchbruch für IOTA als Basisschicht für die Maschinen-Ökonomie bedeuten. .................

    Quelle

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account
Sign up for a new account in our community. It's easy!
Register a new account
Sign in
Already have an account? Sign in here.
Sign in Now